Das historische Haus

 

Sandsteinrelief:
Löwenkopf mit offenem Maul (Amsterdamer Stadtwappen)

 

Unsere liebevoll restaurierte Haustür auf einer Postkarte

 

Historische Windfangtür

(19. Jahrhundert)

Das Haus, das sich bereits in der vierten Generation im Besitz der Familie Kähler befindet, stammt aus der Gründungszeit der Stadt. Wahrscheinlich ist es schon vor dem Bau der benachbarten Kirche (1637) entstanden und zählt mit einem Alter von fast 400 Jahren zu den ältesten Gebäuden Friedrichstadts.
Das barocke Gebäude ist in der historischen Struktur erhalten geblieben und mit viel Liebe restauriert worden. Bei dem unter Denkmalschutz stehenden Bauwerk handelt es sich um ein dreigeschossiges Traufenhaus.

 

Die weiße Südfassade ist durch zwei Gurtgesimse gegliedert. Unter dem Gesims des ersten Obergeschosses befinden sich vier rechteckige Sandstein-Reliefs. Außen zwei identische Löwenköpfe mit offenem Maul (Amsterdamer Stadtwappen). In der Mitte die Köpfe zweier griechischer Götter: Demeter, Göttin der Landwirtschaft und Hermes, Götterbote.

 

In der Höhe der Balken befinden sich fünf geschmiedete Maueranker und über den Fenstern des ersten Obergeschosses zur statischen Entlastung Korbbögen aus Sandstein. Die Haustür mit Oberlicht entstand Ende des 19. Jahrhunderts und ist in ihrer Gestaltung an Rokkoko-Vorbilder angelehnt.

Wenn Sie mehr wissen wollen, finden Sie hier weitere Literatur.

 

 

Blau-weiß bemalte Fliesen, sog. "Waisen", als "Friesischer Stern" zusammengeführt
(18. Jahrhundert, Ostfriesland)